Presse
30.11.2015, 01:45 Uhr
CDU besichtigt "Cappelner Diele" nach Umbau
Flüchtlinge treffen in den nächsten Tagen ein / Ehrenamtliches Engagement vor Ort notwendig
Bevor in den nächsten Tagen die ersten Flüchtlinge in der ehemaligen Cappelner Diele untergebracht werden, nutzten am Samstag, dem 28. November 2015 zahlreiche Cappelner CDU Mitglieder die Möglichkeit sich vor Ort ein genaues Bild über die durchgeführten Umbaumaßnahmen zu machen.
Neues Erstaufnahmelager für Flüchtlinge in Cappeln
Bereits am Dienstag waren auf Initiative der Gemeinde viele Nachbarn der Einladung des Landkreises gefolgt und informierten sich aus erster Hand. Neidhard Varnhorn vom Landkreis Cloppenburg erläuterte den Anwesenden die aktuelle Flüchtlingssituation und die Entscheidungsfindung, in der Cappelner Diele ein Erstaufnahmelager einzurichten. Durch die Nutzung eines Gebäudes wie dieses, sei es bisher gelungen im Landkreis noch nicht auf Turnhallen oder Dorfgemeinschaftshäuser zurückgreifen zu müssen. Sein besonderer Dank galt den vielen ehrenamtlichen Helfern, speziell des DRK, ohne die die vielfältigen Herausforderungen der aktuellen Flüchtlingskrise nicht zu bewältigen wären. Bei einer anschließenden Führung durch das Gebäude konnten alle die innerhalb von wenigen Tagen durchgeführten Umbaumaßnahmen in Augenschein nehmen. Charly Alfers beantwortete hierzu viele Fragen und stellte auch abschließend die Planungen für die anschließende gewerbliche Nutzung vor, zu welcher das Gebäude im Vorfeld eigentlich erworben wurde. Unter dem Namen "Cappelner Oldtimer Diele" sollen hier Oldtimer gezeigt werden. Café und Gastronomie werden wieder geöffnet. CDU Gemeindeverbandsvorsitzender Christoph Eilers begrüßte wie alle anderen, diese Ankündigung und stellte nochmals heraus, dass sich alle Bürger eine schnelle Lösung für die aktuelle Flüchtlingsproblematik wünschen. Den vor Gewalt und Terror in ihren Ländern fliehenden Menschen sei aber die Solidarität und Hilfsbereitschaft hier vor Ort gewiss. Bürger die sich vor Ort ehrenamtlich an den vielfältigen Aufgaben beteiligen wollen, sollten sich direkt an die DRK Kreisgeschäftsstelle in Cloppenburg wenden. Die DRK koordiniert, laut Information des Landkreises, die benötigte Hilfe vor Ort.
Bilderserie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands